Therapiezentrum


Erfahren Sie alles über eine ganz spezielle Heilmethode..

aktiviertes wasser
Quelle: „Raum & Zeit

Hier ein weiterer Bericht über die Heilung zweier totkranker Pferde..
aktiviertes_wasser_araber
Quelle: „Rheinzeitung“ – Die Zeitung berichtet über die Heilung zweier totkranker Zirkus Araber.

 

Das Geheimnis von Anolyth..
anolyth_link

Hier sehen Sie eine Kristallanalyse bzgl. einer Behandlung des Arabers „Rashid“..

Kristallanalyse

Unter folgendem Link erhalten Sie einen Einblick über den Befund der Kristallisation..befund

Erfahren Sie von der Heilmethode durch Himalaya-Salz..
salz_link
Bioinformative Medizin für Pferde

Naturheilkunde und Schulmedizin im Einklang

Ich biete Ihnen alternative Behandlungsmethoden unterstützend zur Schulmedizin für typische Pferdekrankheiten wie z.B. Huf-Rehe, Kolik, Atemwegserkrankungen etc..

Therapien:

Naturheilverfahren, Homöopathie, Phytotherapie 1), Magnetfeldtherapie, Bioresonanz-Therapie, Radionik

Bioresonanz-Therapie

Die Bioresonanz-Therapie ordnet im Körper Stoffwechselvorgänge. Zellstrukturen, deren biochemische Abläufe gestört sind, treten in Resonanz mit Schwingungen, die durch das angelegte Magnetfeld in die Zellen „eindringen“ können. Durch diesen biophysikalischen Vorgang wird das untergeordnete biochemische Stoffwechselverhalten der Zellen von pathologischen 2) wieder hin zum physiologischen 3) Geschehen reguliert.

Durch das Einwirken der Bioresonanz-Therapie, werden entsprechende Zellverbände „Stoffwechselschlacken“ frei, die das Interstitium 4) – die Matrix verstopfen. Diese Schlacken müssen unbedingt aus dem Körper ausgeleitet werden. Zu diesem Zwecke ist es unerlässlich, dass der interzellulare Raum durch die Wirkung von Phytotherapeutikum 5) entlastet wird.

1) Kräuterkunde  2) krank  3) gesund  4) Zellzwischenraum  5) Pflanzenheilstoffe

Weitere Informationen zur ganzheitlicher Pferdetherapie:

Bettina Lenarz

Marienstätterhof

56626 Andernach

Tel.: 0 26 32 – 4 08 91 27     therapie

Magnetfeldtherapie

Mit der physiologischen Magnetfeldtherapie erreicht man den intrazellularen Raum. Das ist eine wesentliche Voraussetzung für die Behandlung von chronischen Belastungen mit Bakterien, Pilzen, Vieren und Parasiten.

Wussten Sie schon, …

… dass 95% aller Krankheiten auf einen Säureüberschuß im Körper zurückzuführen sind???

… dass eine richtige Entsäuerung schnell von Schmerzen befreit???

… dass eine Wirkungsvolle Entsäuerung über die Zellen erfolgen muss???

… dass Mineralien nur kurzfristig wirksam sind???

Ein Säureüberschuß im Körper bietet optimale Lebensbedingungen für jegliche Formen von Parasiten, Viren, Pilzen und Bakterien.

Nach unserer langjährigen Erfahrung kommen wir zu dem Schluss, dass die Kankheit der Pferde und die mit ihr verbundenen Symptome oft nur das Ende einer langen Kette sind.

Es macht wenig Sinn, ausschließlich das Ende dieser Kette zu behandeln, wenn man nicht den Ursprung ermittelt.

 

„Es dauert in der Wissenschaft nicht 30, sondern 60 Jahre, bis eine neue, umstürzende Erkenntnis sich durchsetzt. Es müssen nicht nur die alten Professoren, sondern auch ihre Schüler aussterben.“

Max Planck